Klosterkirche Nordshausen Klosterkirche Nordshausen

Wichtige Information
der Gottesdienst zum Erntedank am 30. September 2018
beginnt nicht um 10.00 Uhr, sondern um 11.00 Uhr   s. Plakat unten


der Posaunenchor der Klosterkirche Nordshausen sucht neue Mitglieder zur Verstärkung
(auf dem Foto während eines Auftritts im Juli 2018 in der Elisabethkirche Marburg mit Charlotte Gatzke als Chorleiterin/Dirigentin)

 

 

 

Konfirmandenkurs 2019/2020 – jetzt anmelden!
Die Anmeldung der Konfirmandinnen und Konfirmanden für die Konfirmation Anfang Mai 2020 erfolgt am
Dienstag, 25. September 2018, in der Zeit von 17 – 18 Uhr
im Gemeindehaus der Klosterkirche oder nach telefonischer Absprache
eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 bzw. Mädchen und Jungen im Alter von 12 Jahren
wir bitten die neuen Konfirmanden, möglichst zusammen mit einem Elternteil zu kommen und
das Stammbuch/die Geburtsurkunde oder einen Taufschein mitzubringen

aber auch wer noch nicht getauft ist, kann gerne am Konfirmandenunterricht teilnehmen
die Konfirmation findet dann am 2. und 3. Mai 2020 statt.

wer nicht kommen kann, melde sich bitte telefonisch bei
Pfarrer Dr. Himmelmann für den Bezirk Nordshausen, Tel. 0561 81676214 oder
Pfarrer Götte für den Bezirk Mattenberg und Brückenhof, Tel. 0561 492191

 

 

 

„Die Statik des Glaubens“ 
Kunstausstellung mit Bildern von Achim Benedix Detailverliebt, figurativ und gespickt mit religiöser Symbolik sind die Bilder von Achim Benedix, die noch bis zum 22. September in der Klosterkirche zu sehen sind. Sie fordern dazu heraus, über „Die Statik des Glaubens“ nachzudenken, dieses fragile Gebäude aus alten Überlieferungen, eigenen Überzeugungen, vagen Ahnungen und großen Hoffnungen, das so schnell bedroht erscheint, wenn etwas Anderes dazu kommt. Aber ist es nicht umgekehrt? Dass der Glaube gerade an Irritationen und Infragestellungen wächst und nur umso stabiler wird, je mehr er Fremdem begegnet und sich Anderem öffnet? Um Gott geht es doch im Glauben, um den, der ganz anders ist und der sich mit nichts vergleichen lässt! Viel spricht dafür, dass die Herausforderung durch andere Religionen und religiöse Traditionen die „Statik des Glaubens“ nicht gefährdet, sondern dazu beiträgt den eigenen Glauben als geschenkte Gewissheit nur umso intensiver, frischer und kostbarer zu erleben.
Zu solchen Gedanken lädt die Ausstellung ein!
Öffnungszeiten:
Samstags von 12 bis 18 Uhr  
Sonntags von 11 bis 18 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Besondere Termine:
2. September, 10 Uhr: Themenpredigt mit Pfr. Himmelmann
22. September, 18 Uhr: Finissage

 

 

21. September, 18.00 Uhr - Klosterkirche Nordshausen
Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag

Im Jahr 2018 erinnern wir uns an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren, an Ausbruch und Ende des 30-jährigen Krieges, und auch die aktuelle Lage der Welt braucht das Gebet für den Frieden. Daher wird es am Internationalen Friedenstag, dem 21. September, um 18 Uhr ein europaweites Glockenläuten geben, an dem sich auch unsere Gemeinde beteiligt. Dieses Läuten lädt zugleich ein zu einer Friedensandacht in der Klosterkirche und steht unter dem Motto des diesjährigen Kulturerbejahres „Friede sei ihr erst Geläute“.

23. September 2018 - Goldene Konfirmation in der Klosterkirche 
In einem festlichen Gottesdienst mit Abendmahl erinnern wir uns an die Konfirmationsfeier des Jahres 1968 und laden dazu alle damaligen Konfirmandinnen und Konfirmanden sehr herzlich ein! Rückmeldungen dazu bitte an das Pfarramt: Pfr. M. Himmelmann, T. 81 676 214


Drei weitere besondere Gottesdienste in der Klosterkirche:
30. September, 10.00 Uhr
- Familiengottesdienst zu Erntedank
mit Mittagessen für alle in der Kirche oder vor der Kirche, wenn das Wetter noch warm genug ist

11. November, 16.00 Uhr - Familiengottesdienst zu St. Martin
und anschließendem Laternenumzug mit St. Martin und dem Montessori- und dem städtischen Kindergarten  wir ziehen singend durch die Straßen Nordshausens und hoffen, dass dieses Jahr das Wetter besser mitspielt und St. Martin auf seinem Ross unseren Tross anführen kann. Der Posaunenchor unterstützt uns musikalisch. Der Abschluss findet bei Würstchen, heißem Apfelsaft mit und ohne Schuss und weiteren Leckereien an und in der Klosterkirche statt. Wir freuen uns über alle, die mit uns St. Martin feiern. Wie im vergangenen Jahr unterstützt uns die freiwillige Feuerwehr Nordshausen/Brasselsberg
25. November, 10.00 Uhr - Ewigkeitssonntag mit Abendmahlsgottesdienst und Gedenken der im zu Ende gehenden Kirchenjahr Verstorbenen unserer Gemeinde

27. Oktober 2018, 18.00 Uhr - Klosterkirche Nordshausen
Konzertperformance mit Cages „indischen“ Sonaten
Ein Musikerlebnis der besonderen Art mit John Cages „indischen“ Sonaten; seine 1948 komponierten „Sonatas and Interludes“, werden von der Pianistin Ji-Youn Song als Zyklus komplett gespielt.
Verbunden wird dies mit Videoprojektionen von Joey Arand, die von ihren Indienreisen nicht nur den beim letzten Dokfest preisgekrönten Film „Gebär_Mütter“ mit zurückgebracht hat, sondern auch Aufnahmen einer uralten, traditionellen indischen Tanzkunst, bei der die sogenannten „permanenten Emotionen“ fast ausschließlich mittels Gesichtsmimik zum Ausdruck gebracht werden. Die Verbindung dieser Filmaufnahmen mit dem selten zu hörenden Zyklus für präpariertes Klavier legt erstmals die von Cage selbst benannten indischen Wurzeln dieses Meilensteins der neueren Klavierliteratur offen und macht den darin liegenden interkulturellen Verschmelzungsprozesses nachvollziehbar. Denn Cage lässt mit dieser Komposition den klassischen Klavierklang und das damit eng verbundene westliche Verständnis von Musik als einem Kommunikationsgeschehen weit hinter sich und bringt es fertig, mittels des Klaviers – Inbegriff und Symbol abendländischer Musik – die meditative und kathartische Kraft der traditionellen religiösen Musik Indiens zur Geltung kommen zu lassen.
Gleichsam zur Abrundung des Ganzen wird es auch indisches Essen geben.
Der Eintritt ist – wie bei den meisten dieser Gelegenheiten in der Klosterkirche – frei
„Cages ‘indischen’ Sonaten zum 70. 
Konzert- und Filmperformance mit John Cages ’Sonatas and Interludes’.“  
Eintritt frei, Spenden erwünscht.

2. November 2018, 19.00 Uhr, Klosterkirche Nordshausen
„Genussvoll glauben - Biblisches  Whiskeytasting“
Zum Genießen gehört auf jeden Fall gutes Essen, Entdeckungen aus der Bibel und ein guter Whisky! Und das alles wird am besten zusammen mit netten Menschen genossen! Beim „biblischen Whiskytasting“ verbinden wir das alles miteinander und treffen uns dazu in der Klosterkirche. Das Wort Whisky kommt übrigens vom Gälischen „Uisge beatha“ und bedeutet „Wasser des Lebens“. Genuss ist aber eben auch im christlichen Glauben ein zentraler Punkt: Zur Arbeit gehört die Ruhe, zum Gottesdienst Brot und Wein, zum Himmel – zumindest was wir sicher darüber sagen können – die Tischgemeinschaft. Auch die Bibel lässt sich also genießen. 
Vorherige Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 25 begrenzt ist. Kosten: 10.00 €.
Anmeldung entweder bei Pfarrer Markus Himmelmann, T. 81676214 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Rudi Schuler, Tel. 2870998 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Neue umfassende Chronik erschienen: Josef Mense - Die Klosterkirche Nordshausen

Von den Anfängen des Zisterzienserinnen-Klosters bis zur heutigen ev. Pfarrgemeinde
umfangreicher großformatiger Bild- und Textband über die Geschichte der Klosterkirche
vielseitig - detailliert - wissenschaftlich

erschienen im euregioverlag ISBN 978-3-933617-65-1, 213 Seiten, 19,90 Euro zuzüglich Versandkosten

herausgegeben vom Förderverein Kultur- und Sozialzentrum Klosterkirche e. V.
und der Kirchengemeinde Kassel-Süd/Klosterkirche

 



MENSCHEN BEGEGNEN IM BESUCHSDIENST - sind SIE interessiert?

Menschen am Geburtstag einen Glückwunsch der Kirchengemeinde zu überbringen, ist eine schöne und bereichernde Erfahrung. Immer wieder ergeben sich dabei intensive und spannende Gespräche, man lauscht Erzählungen von Begebenheiten auf unterschiedlichen Lebenswegen, die sich im größeren zeitgeschichtlichen Horizont ereignet haben, man staunt, auf welchen Wegen Menschen geführt worden sind, man lacht zusammen und spürt nicht selten die Dankbarkeit der Menschen für den Besuch an diesem Tag.
Die Gruppe unseres Besuchsdienstes könnte freilich größer sein! Dann könnten wir mehr Menschen diese Freude bereiten und zu mehr Menschen Kontakt halten.
Wer also selbst Zeit hat, an einigen Vormittagen im Monat solche Besuche zu übernehmen, wende sich bitte an Pfarrer Himmelmann t. 0561 81676214.
Gemeindebrief